Bereits erschienen...

"Reflexionen und Zustände - Zur künstlerischen Interaktion in Jazz-Combos", in: Musik&Ästhetik, Heft 86, April 2018, Stuttgart, S.109-111.

"Höranalytische Perspektiven auf die Musik Amon Tobins: Untersuchungen zu Tom Clancy's Splinter Cell: Chaos Theory und inFAMOUS", in: Christoph Hust 2018, transcript Verlag


"Rhythmus und andere Momente der Zeitgestaltung im Jazz", in: Grundlagen der Musik 6: Rhythmik und Metrik, hrsg. v. Gesine Schröder, Lauber 2016, S. 55-70.


"Zur Schau gestellt: Aaron Cassidys Komposition für Solo-Trompete", in: Musik&Ästhetik, Heft 74, April 2015, Stuttgart 2015, S.21-31.


Rezension: "Jazzgeschichten aus Europa" von Ekkehard Jost, in: Musik&Ästhetik, Heft 66, April 2013, Stuttgart 2013, S.105-109.


"Groß und modern? Zur aktuellen Situation der Jazzbigband und ihrem Bezug zur Vergangenheit", in: Von Brücken und Brüchen - Musik zwischen Alt und Neu, E und U, hrsg. von Jörn Arnecke, Hildesheim 2013, S.185-198.


"Béla Bartók im Jazz: Zur Bedeutung des Komponisten im Schaffen von Richie Beirach und Woody Shaw" - 128 Seiten. VDM Verlag Dr.Müller, Saarbrücken 2010.


Anstehende Veröffentlichungen

"Zwischen Singular und Plural: Zur Kompositionsästhetik im Bebop", Jahreskongressband 2013 der Gesellschaft für Musiktheorie [www.gmth.de]

Laaber-Verlag: "Orchesterlexikon", Artikel zu "Südamerika", "Mittelamerika", "Kolumbien", "Arrangement"